Skip to Main Content

Der Spencer Stuart Board Index Deutschland 2016

Seit 2002 erscheint der Board Index in Deutschland, seit 2012 werden nur öffentlich zugängliche Daten zu Aufsichtsräten und Vorständen aus dem M-Dax, S-Dax und Tec-Dax ausgewertet mit dem Ziel, die aktuellen Trends in der Corporate Governance in Deutschland auszuloten – im Vergleich zu internationalen Entwicklungen in Europa und den USA.

Download now >

Zu den Highlights des diesjährigen Board Index Deutschland gehören:

  • Bei den vom Quotengesetz betroffenen Unternehmen beträgt der durchschnittliche Frauenanteil 26,4%.
  • Von den Unternehmen, die nicht dem Quotengesetz unterliegen, haben knapp 60% dennoch 30% und mehr Frauen in ihren Aufsichtsräten.
  • 70% der Aufsichtsräte verzichten auf eine erfolgsorientierte Vergütung. Die aufgabenbezogenen Komponenten Fixum und Vergütung für Ausschusstätigkeit gewinnen stetig an Bedeutung.
  • 76% der Aufsichtsräte behalten sich einen Ermessensspielraum in der erfolgsorientierten Vergütung des Vorstands vor. Dies ist die Konsequenz daraus, dass vermehrt qualitative Ziele wie Compliance als Bemessungsgröße herangezogen werden.
For information about copying, distributing and displaying this work, contact permissions@spencerstuart.com.