Skip to Main Content

Der Personalvorstand der Zukunft

Herausforderungen und Kompetenzprofil

Der Personalvorstand der Zukunft

Herausforderungen und Kompetenzprofil

Einleitung

Angesichts vielfältiger und wachsender Herausforderungen wie VUCA, Digitalisierung und demographischer Wandel, vor denen Unternehmen heute stehen, ist einer der kritischen Erfolgsfaktoren der Einklang von Business und Personalbereich. Wenn sich Geschäftsmodelle, Kundenanforderungen und Arbeitswelten ändern, stellt dies hohe Ansprüche an People Management, Leadership sowie an die Unternehmenskultur und -organisation. HR-Vorständen und -Abteilungen kommt eine wichtige Rolle bei diesen Herausforderungen zu, bei denen es aus Sicht von Personalvorständen und Vorstandsvorsitzenden noch Optimierungspotential gibt.

Dies ist ein Ergebnis unserer Untersuchung in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aschaffenburg, bei der wir erstmals CEOs & CHROs/Global HR Heads von DAX-Unternehmen zu folgenden Themen befragt, ihre Aussagen gegenübergestellt und konkrete Handlungsempfehlungen formuliert haben: 

  1. Aktuelle und künftige Herausforderungen eines Personalvorstands und des Personalbereichs in 2025+
  2. HR in der Wahrnehmung und Optimierungsmöglichkeiten
  3. Profil eines idealen CHRO‘s
  4. Notwendigkeit eines Personalvorstands in 2025+.

Die Studie soll unterstützen, das Kompetenzprofil von HR-Vorständen für Aufsichtsräte und Business- sowie HR-Verantwortliche zu schärfen, für die Zukunft optimal aufzustellen und damit letztlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Sie stellt einen weiteren Baustein zu dem von Spencer Stuart eingeführten HR Future Forum dar, einer Plattform für HR Top Manager in Deutschland. Diese bietet in regelmäßigen Veranstaltungen einen Best-Practice-Austausch zu den wichtigsten Herausforderungen im Personalbereich. Die Ergebnisse der Studie werden dort weitergeführt.

Unser ausdrücklicher Dank gilt unseren Interviewpartnern für die aufgewandte Zeit und den wertvollen Beiträgen.

Management summary

Wir haben Optimierungspotential hinsichtlich der Abstimmung zwischen Business und HR ermittelt. Dieses gilt insbesondere für die Fokussierung auf die gemeinsam als richtig zu definierenden HR-Schwerpunkttheme. So fiel das Ranking der Schwerpunktthemen aus CEO Sicht unterschiedlich zu dem Ranking der CHROs/Global HR Heads aus.

German CHRO


Wir haben die künftig relevantesten Herausforderungen für HR aus Business- sowie Personalsicht ermittelt. HR sollte hinsichtlich dieser Themen bereits jetzt pro-aktiv seine Kompetenz ausbauen.

Wir haben die erfolgskritischen Kompetenzen für ein sehr gutes HR-Management identifiziert. Diese Kompetenzen sollten verstärkt in HR aufgebaut werden.

Die Studie weist auf, dass sich HR in bestimmten Bereichen stärker einbringen sollte. Wir benennen die konkreten Möglichkeiten.

Wir haben ein „Ideales CHRO-Profil“ für die Gegenwart und für 2025+ ermittelt. Dieses verleiht Aufsichtsräten und anderen Entscheidungsträgern Auswahlkriterien für die Besetzung von hochrangigen Personal-Positionen. Es bietet Unternehmen überdies die Möglichkeit, entsprechende Profile im HR- Management aufzubauen und damit den Wertbeitrag von HR zur Steigerung des Unternehmenserfolgs weiter zu erhöhen.

Wir geben zu jedem Themenbereich nähere Hinweise und praxisnahe Empfehlungen zur Umsetzung in Unternehmen. Im Fazit folgt eine ausführlichere Ergebniszusammenfassung.

Um den gesamten Report zu lesen, klicken Sie hier.

Einleitung

Angesichts vielfältiger und wachsender Herausforderungen wie VUCA, Digitalisierung und demographischer Wandel, vor denen Unternehmen heute stehen, ist einer der kritischen Erfolgsfaktoren der Einklang von Business und Personalbereich. Wenn sich Geschäftsmodelle, Kundenanforderungen und Arbeitswelten ändern, stellt dies hohe Ansprüche an People Management, Leadership sowie an die Unternehmenskultur und -organisation. HR-Vorständen und -Abteilungen kommt eine wichtige Rolle bei diesen Herausforderungen zu, bei denen es aus Sicht von Personalvorständen und Vorstandsvorsitzenden noch Optimierungspotential gibt.

Dies ist ein Ergebnis unserer Untersuchung in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aschaffenburg, bei der wir erstmals CEOs & CHROs/Global HR Heads von DAX-Unternehmen zu folgenden Themen befragt, ihre Aussagen gegenübergestellt und konkrete Handlungsempfehlungen formuliert haben: 

  1. Aktuelle und künftige Herausforderungen eines Personalvorstands und des Personalbereichs in 2025+
  2. HR in der Wahrnehmung und Optimierungsmöglichkeiten
  3. Profil eines idealen CHRO‘s
  4. Notwendigkeit eines Personalvorstands in 2025+.

Die Studie soll unterstützen, das Kompetenzprofil von HR-Vorständen für Aufsichtsräte und Business- sowie HR-Verantwortliche zu schärfen, für die Zukunft optimal aufzustellen und damit letztlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Sie stellt einen weiteren Baustein zu dem von Spencer Stuart eingeführten HR Future Forum dar, einer Plattform für HR Top Manager in Deutschland. Diese bietet in regelmäßigen Veranstaltungen einen Best-Practice-Austausch zu den wichtigsten Herausforderungen im Personalbereich. Die Ergebnisse der Studie werden dort weitergeführt.

Unser ausdrücklicher Dank gilt unseren Interviewpartnern für die aufgewandte Zeit und den wertvollen Beiträgen.

Management summary

Wir haben Optimierungspotential hinsichtlich der Abstimmung zwischen Business und HR ermittelt. Dieses gilt insbesondere für die Fokussierung auf die gemeinsam als richtig zu definierenden HR-Schwerpunkttheme. So fiel das Ranking der Schwerpunktthemen aus CEO Sicht unterschiedlich zu dem Ranking der CHROs/Global HR Heads aus.

German CHRO


Wir haben die künftig relevantesten Herausforderungen für HR aus Business- sowie Personalsicht ermittelt. HR sollte hinsichtlich dieser Themen bereits jetzt pro-aktiv seine Kompetenz ausbauen.

Wir haben die erfolgskritischen Kompetenzen für ein sehr gutes HR-Management identifiziert. Diese Kompetenzen sollten verstärkt in HR aufgebaut werden.

Die Studie weist auf, dass sich HR in bestimmten Bereichen stärker einbringen sollte. Wir benennen die konkreten Möglichkeiten.

Wir haben ein „Ideales CHRO-Profil“ für die Gegenwart und für 2025+ ermittelt. Dieses verleiht Aufsichtsräten und anderen Entscheidungsträgern Auswahlkriterien für die Besetzung von hochrangigen Personal-Positionen. Es bietet Unternehmen überdies die Möglichkeit, entsprechende Profile im HR- Management aufzubauen und damit den Wertbeitrag von HR zur Steigerung des Unternehmenserfolgs weiter zu erhöhen.

Wir geben zu jedem Themenbereich nähere Hinweise und praxisnahe Empfehlungen zur Umsetzung in Unternehmen. Im Fazit folgt eine ausführlichere Ergebniszusammenfassung.

Um den gesamten Report zu lesen, klicken Sie hier.

About the author
  • Simone Siebeke

    Dr. Simone Siebeke is a consultant in the Financial Officer, Human Resources and Consumer practices and brings to the firm more than 20 years of experience in HR, finance and fast-moving consumer goods. She specializes in recruiting female leaders for board and C-level positions.